fbpx
Menu
Blog / Mindfulness / Spiritualität

Mantra des Monats: Om Mani Padme Hum

Om Mani Padme Hum Mantra Mitgefühl Buddhismus

Hi Herzensmensch,

das Mantra, das ich dir heute vorstelle ist vielleicht eines der stärksten überhaupt. Es ist das buddhistisches Mantra Om Mani Padme Hum für Mitgefühl und Verständnis. Das sogenannte Mantra der 6 Silben rezitieren auch heute noch regelmäßig Mönche des tibetischen Buddhismus.

Übersetzung

Om steht für Gott und „das Sein“ aber auch für den kosmischen Urton, der uns alle miteinander verbindet. Mani wird mit Juwel, Schatz oder Kostbarkeit übersetzt. Padma bedeutet „Lotus“ und die Silbe „Hum“ ist eine Art Verstärkung, kann aber auch Weisheit bedeuten. Wörtlich könnte man es mit „Om, das Juwel im Lotos“ übersetzen.

Om Mani Padme Hum Buddhistisches Mantra für Mitgefühl

Bedeutung

Die Übersetzung des Mantras ist gar nicht so einfach, da jede Silbe eine tiefe Bedeutung trägt. Es wird sogar gesagt, dass in ihnen die 84.000 Lehrreden des Buddhas enthalten sind. Es gibt Aussagen darüber, dass sich die Silben auf die sechs Geisteshaltungen Weisheit, Sorgfalt, Großzügigkeit, Konzentration, Ethik und Geduld beziehen, aber auch auf die emotionalen Muster, von denen du dich am Weg zur Erleuchtung befreist:

  • Om        Ignoranz
  • Ma         Eifersucht
  • Ni           Arroganz
  • Pad        unstillbares Verlangen
  • Me         Furcht und Trägheit
  • Hum    Hass

Woher kommt Om Mani Padme Hum?

Dieses Mantra des Mitgefühls soll schon im 5. Jahrhundert nach Tibet gekommen sein. Auch heute findet man deshalb oft die Schreibweise „om mani peme hung“, welche aus dem tibetischen Buddhismus stammt.

Wirkung

Om Mani Padme Hum ist ein Mantra für den Weg zur Erleuchtung. Es fördert die Erkenntnis und Weiterentwicklung, die uns zu unserer wahren inneren Natur und der Lehre Buddhas führt. Es ist ein Mantra, das Liebe und Mitgefühl in uns weckt – nicht nur für andere, sondern auch für uns selbst. Durch das Rezitieren dieses kraftvollen Mantras nimmst du die Haltung des Mitgefühls an, im Buddhismus Avalokiteshvara genannt. Im Buddhismus ist diese Haltung die letzte Stufe auf dem Weg zur Erleuchtung.

Wenn du die Wirkung verstärken möchtest, kannst du dir vor deinem inneren Auge eine Lotusblüte vorstellen, die sich langsam öffnet und einen blauen Juwel enthüllt.

In mir weckt dieses Mantra immer ein Gefühl des Friedens und der Harmonie. Ich fühle mich im Einklang mit mir selbst und mit anderen und total beseelt. Besonders die Bedeutung der sechs Silben im Zusammenhang mit emotionalen Mustern, die ich überwinden möchte, finde ich sehr schön und rufe ich mir oft in Erinnerung wenn ich es gerade chante.

Deine,

Schriftzug_Anna_herzensmensch

Andere Artikel, die interessant für dich sind:

Avatar für Anna Oberleitner About Author

Yogalehrerin Anna Oberleitner schreibt auf ihrem Blog www.herzensmensch.at über Yoga, Achtsamkeit, Nachhaltigkeit und bewusstes Leben. Sie inspiriert dich mit Tipps und Impulsen auch dein Leben bewusster zu gestalten.

Dieser Blog verwendet Cookies um bestimmte Funktionen zur Verfügung zu stellen. Wenn du diesen Blog nutzt, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen